6 wichtige Schritte: Was nach einem Autounfall zu tun ist

Dein Kfz-Sachverständiger Ingo BesslerDu hattest eben einen Autounfall und weißt jetzt nicht weiter? 😧 Und du möchtest wissen, worauf du jetzt achten musst? Dann bist du hier genau richtig. Mein Name ist Ingo Bessler: Ich bin Prüfingenieur und in diesem Beitrag haben mein Team und ich die wichtigsten Tipps für dich gebündelt. Du hast weitere Fragen? Rufe jetzt die Gutachter der TÜ Taunus an und profitiere von unserer kostenlosen Erstberatung: ☎ 06172 98 97 50 für Oberursel (Taunus) oder ☎ 06108 82 23 70 für Mühlheim am Main.

Übrigens: Wir haben eine App für Autounfälle entwickelt, die dir viele nützliche Funktionen bietet. Mit der Unfallhelfer-App wirst du die Schadenregulierung besser und schneller über die Bühne bringen. Lade jetzt unsere Unfallhelfer-App herunter und profitiere von einem reibungslosen Service:

Jetzt herunterladen

1. Bei Verletzungen die 112 anrufen (Notruf) 🚑

Vergewissere dich, dass niemand ernsthaft verletzt wurde und fordere gegebenenfalls unter der Telefonnummer 112 einen Krankenwagen an. Schildere genau wo sich der Unfall zugetragen hat und wie sich die Verletzungen äußern. Bitte umstehende Passanten um Hilfe.

2. Fließenden Verkehr trotz Autounfall nicht behindern 🚗🚙🚛🚚🚕🚗

Handelt es sich um einen Verkehrsunfall, der in einer Gefahrenzone (fließender Verkehr, Autobahn und ähnliches) stattgefunden hat? Dann müssen alle beteiligten Fahrzeuge umgehend aus der Gefahrenzone entfernt werden. Natürlich nur, wenn diese noch fahrtüchtig sind. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Du bist verletzt und außerstande dein Auto zu lenken.

3. Fotografiere Unfallschäden und den Unfallort 📷🎥🎬

Dokumentiere den Verkehrsunfall mit deinem Smartphone an Ort und Stelle: Schieße Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln von deinem eigenen Fahrzeug und dem der gegnerischen Partei. Die Kennzeichen sollten auf mindestens einem der Fotos gut zu erkennen sein.

Fertige ein Bild der ganzen Unfallszene an. Auf diesem Bild sollte die Umgebung mitsamt des Straßenverlaufs und den Ampeln gut zu erkennen sein. Und idealerweise der Autounfall selbst.

Doch das Wichtigste: Fotografiere die an deinem Auto entstandenen Schäden. Das bedeutet, dass du alle Kratzer, Dellen und anderen Schäden, mit deniem Smartphone festhalten musst! Und das am besten aus verschiedenen Blickwinkeln.

Mit unserer Unfallhelfer-App geht das ganz einfach: Jetzt kostenlos herunterladen

4. Dokumentiere weitere Unfallspuren 🔍📷

Reifenspuren, Kratzspuren an Ampeln, umgefahrene Hecken, verbogene Straßenschilder und ähnliche Unfallfolgen sind für die Beweissicherung super wichtig. Du musst diese unbedingt fotografieren um den Unfallhergang noch besser zu dokumentieren.

5. Kennzeichen, Personalien und Versicherungsdaten notieren 📝

Notiere das Kennzeichnen des Unfall-Gegners. Lass dir die Versicherungsdaten des Unfallverursachers geben; oder wenn du den Verkehrsunfall verursacht hast: Teile dem Geschädigten deine Versicherungsdaten mit. Wie heißt dein Versicherer? Wie lautet deine Versicherungsnummer?

In jedem Falle bitte um die Personalien der anderen Partei und stelle deine eigene Personalien der anderen Partei zur Verfügung. Ist der andere Fahrzeugführer nicht der Fahrzeughalter? Dann notiere seine Personalien und fertige unbemerkt ein Foto von ihm an. Wir empfehlen dir, den Gegner „rein zufällig“ beim Fotografieren der Unfallstelle gleich mitzufotografieren.

Noch ein Hinweis zu den Personalien: Du kannst die Herausgabe der Personalien nicht erzwingen. Du kannst lediglich darum bitten. Sollte sich der Fahrzeugführer weigern, sich dir gegenüber auszuweisen, musst du zwingend die Polizei um Hilfe bitten.

6. Polizei anrufen 📞 🚓

Rufe die Polizei unter 110 nur zur Hilfe, wenn du und der Unfallgegner euch über den Hergang und die Schuldfrage nicht einig seid. Oder für dich Grund zu der Annahme besteht, dass der Unfall-Gegner durch Alkohol oder Drogen berauscht sein könnte. Oder auch wenn du befürchtest, dass die andere Partei den Unfallhergang später anders darstellen und somit die Schuld von sich weisen wird.

Ist der andere Verkehrsteilnehmer nicht in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft? Oder auch wenn er sich weigert, sich dir gegenüber auszuweisen: In all diesen Fällen ist ein Anruf bei der Polizei zwingend erforderlich.

Du hast weitere Fragen? Rufe uns jetzt an und profitiere von unserer kostenlosen Erstberatung: ☎ 06172 98 97 50 für Oberursel (Taunus) oder ☎ 06108 82 23 70 für Mühlheim am Main.s

Mehr erfahren: Unser ultimativer Ratgeber für Unfälle und Gutachten

Du suchst weitere Informationen zum Thema Autounfall und Unfallgutachten? Dann lohnt ein Blick in unseren ausführlichen Ratgeber: Dieser bietet dir umfangreiche und detaillierte Informationen und Tipps, wie du nach einem Verkehrsunfall die Schadensregulierung bestmöglich über die Bühne bringst.

Das könnte Dich auch interessieren: