Sie sind hier: Technische Überwachung Taunus®Gewerbekunden - Eintragungen / Änderungsabnahmen

Eintragungen - Änderungsabnahmen nach § 19(3) StVZO

Mit maßgeschneiderten Dienstleistungen richten sich unsere Mitarbeiter an Autohäuser und Kfz-Betriebe mit dem Ziel Prozesse zu optimieren, Kosten zu reduzieren und Umsätze zu steigern. Als moderner Kfz-Betrieb sind Sie für die Arbeiten am Fahrzeug bestens ausgerüstet? Dann kommen unsere Prüfingenieure zu Ihnen in die Werkstatt oder ins Autohaus und nutzen Ihre Einrichtungen zur Prüfung der Fahrzeuge. Für Sie und vor allem für Ihre Kunden bedeutet dies: kompletter Service im Bereich der gesetzlichen Fahrzeugüberwachung, kurze Wege und Zeitersparnis.

 

Setzen Sie auf uns, als einen Partner, der Sie professionell und aus einer Hand unterstützt.

 

Die Änderungsabnahme

Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) schreibt für gewisse Änderungen am Fahrzeug eine Begutachtung vor.

 

Eine Änderungsabnahme nach § 19(3) StVZO ist dann nötig, wenn eine Änderung am Fahrzeug durchgeführt wird und in den dazugehörigen Gutachten des Anbauteils diese gefordert wird.

 

 

Beispielsweise:

 

+ Räder/Reifen, Fahrwerk meist mit Teilegutachten

 

+ Schalldämpferanlagen meist mit ABE

 

+ Tönungsfolie meist mit ABG

 

Zur rechtlichen Grundlage:

 

Nach § 19(2) StVZO erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die

 

+ die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,

 

+ eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist, oder

 

+ das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.

 

Trifft einer der o.g. Punkte zu (z.B. durch Anbau von Zubehörteilen) kann die Betriebserlaubnis

durch eine der Folgenden Maßnahmen beibehalten werden:

 

Teilegenehmigung*:

In den meisten Fällen ist hier keine Eintragung erforderlich (die Auflagen im Dokument müssen erfüllt sein).

 

Teilegutachten:

Bauteile mit Teilegutachten müssen nach § 19(3) StVZO abgenommen werden.

 

Gibt es keine Dokumente, so ist die Änderung von einem amtlich anerkannten Sachverständigen abzunehmen (Einzelabnahme).

*: Der Begriff Teilegenehmigung steht hier für ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis § 22),

ABG (Allg. Bauartgenehmigung § 22a), EG-Typgenehmigung, EWG-Bauartgenehmigung, EWG-Betriebserlaubnis.

 

Gerne führen wir eine Änderungsabnahme nach § 19(3) StVZO für Sie durch
oder stehen Ihnen auch im Vorfeld bei Fragen zur Seite.

 

Weitere Informationen unter: info@tue-taunus.de oder per Telefon: 06172 - 98975-0

Die amtlichen Prüfungen werden im Namen und auf Rechnung der TÜV SÜD Auto Partner GmbH durchgeführt.

Die Technische Überwachung Taunus® in den sozialen Netzen

Facebook

Google+

YouTube

Tumblr

XING

Pinterest

Instagram

Twitter

Technische Überwachung Taunus® AutoErlebniswelt TÜ Taunus Ihr Partner für Technik und Umwelt

Hans-Mess-Straße 2d • 61440 Oberursel • Telefon: 06172 - 98975-0 • Telefon: 0700 - tuetaunus • Telefax: 06172 - 98975-27 • info@tue-taunus.de

© Technische Überwachung Taunus® - made by media illusion