Tü Taunus - Tipp der Woche

Der Winter ist vorbei - jetzt runter mit dem Salz

Liebe AutoErlebniswelt Freunde,

’der Winter ist vorbei’, jetzt runter mit dem Salz.

Wir haben hier Tipps fürs Waschen mit ’Fahrerassistenzsystemen’ in der Waschanlage für Euch, damit keine Schäden an Eurem Fahrzeug entstehen. Eigentlich sind moderne Waschanlagen narrensicher, doch ein Regensensor kann nicht zwischen Niederschlag und Autowäsche unterscheiden. Kommt dann ein Wischarm in rotierende Bürsten, sind größere Schäden unausweichlich. Es muss also sichergestellt sein, dass der Regensensor nicht aktiv ist.

Gründlich, aber sanft:

Das Streusalz muss jetzt weg! Dazu braucht es auch eine gründliche Reinigung des Unterbodens. Wir empfehlen auch eine Motorwäsche. Sie sollte aber nur von Personen ausgeführt werden, die wissen, was sie tun. Sonst schädigen Wasser und Reiniger womöglich Elektronikkomponenten oder andere empfindliche Teile im Motorraum.

 

 

Breite, Höhe, Tiefer:

Hast Du ein sehr großes Fahrzeug musst Du auf die Höchstmaße achten, für die die Waschanlage ausgelegt ist. Sie sind in der Regel an der Einfahrt ausgehängt. Die Maße Deines eigenen Fahrzeugs kannst Du in der Betriebsanleitung nachlesen.

 

Wenn Du extreme Niederquerschnittsreifen hast, besteht die Gefahr, dass Deine Felgen an den Transportführungen Schaden nehmen. Hier sind so genannte Portal-Waschanlagen besser für Dein Auto geeignet. In ihnen steht Dein Auto; Bürsten und Wasserzuführungen bewegen sich darüber.

 

 

Studieren geht über probieren:

Der Hinweis „Nicht bremsen!“ soll in Waschanlagen verhindern, das vor einer Bürste oder einem Heißluftgebläse in Panik gebremst wird. Doch was ist, wenn das ein Fahrerassistenzsystem selbsttätig tut, oder beim Aussteigen nach der Einfahrt in die Waschstraße die Feststellbremse automatisch anzieht und sich das Lenkradschloss selbsttätig schließt?

 

Für solche Fälle haben die Hersteller stets Möglichkeiten vorgesehen, die Funktionen zu deaktivieren. Du musst Dich also rechtzeitig in der Betriebsanleitung darüber informieren, wie Du Deine Fahrerassistenzsysteme für die Waschanlage ausschalten kannst.

 

 

Gut vorbereitet:

Nicht alles lässt sich mitwaschen!

Dachträger und -boxen, Anhänger, Antennen – das alles muss runter. Außenspiegel sind in den vergangenen Jahren tendenziell immer größer geworden. Vor allem bei ohnehin breiten Autos empfehlen wir das Einklappen. Besonders praktisch sind dann Spiegel, bei denen das elektrisch passiert.

 

Aber Vorsicht!

Schalte auf keinen Fall während des Waschvorgangs die Zündung ein. Die Spiegel könnten dann unkontrolliert ausfahren, ebenso wenn Dein Auto eine Motorantenne hat. Dann muss das Radio ausgeschaltet bleiben.

 

Wir wünschen allen eine gute Fahrt.

 

Wenn Ihr noch weitere Fragen habt, wendet Euch sehr gerne an uns.

 

zurück zur Übersicht

Die Technische Überwachung Taunus® in den sozialen Netzen

Facebook

Google+

YouTube

Tumblr

XING

Pinterest

Instagram

Twitter

Technische Überwachung Taunus® AutoErlebniswelt TÜ Taunus Ihr Partner für Technik und Umwelt

Hans-Mess-Straße 2d • 61440 Oberursel • Telefon: 06172 - 98975-0 • Telefon: 0700 - tuetaunus • Telefax: 06172 - 98975-27 • info@tue-taunus.de

© Technische Überwachung Taunus® - made by media illusion